Referenzen

Gerne nenne ich hier ein paar Prominente Kunden und aufregende Projekte. Vor allem weil Auftragnehmer so etwas gerne sehen, um sich gut aufgehoben zu wissen.

Aber ich betreue auch kleinere Projekte, Kanzleien, Praxen oder Vereine.

Deutsches Institut für Menschenrechte/ Landesprüfstelle des Saarlandes

50 vereinfachte Überwachungen und 3 eingehende Überwachungen von Webseiten öffentlicher Stellen des Saarlandes, einschließlich saarland.de, saarvv.de oder unisaarland.de.

devolo AG

Prüfung und Beratung zum Ergebnis für die Selbstdarstellung unter devolo.de.

Intention Werbeagentur GmbH

Entwicklungsbegleitende Unterstützung für thw-jugend.de.

Friedrich-Ebert-Stiftung

Prüfungen und Beratung für das Community Portal (ein stiftungseigenes soziales Netzwerk, nominiert für den TYPO3-AWARD), Prüfung von fes.de und fes-asia.org.

fgtclb.com

Der fightclub ist ein Verbund aus europäischen Agenturen, für den ich unter anderem bei allen FES-Projekten tätig war. Außerdem führe ich immer wieder Beratungen, Schulungen und Prüfungen durch, zum Beispiel für die Seite hft-Stuttgart.de oder hs-koblenz.de.

pageworkers.com

Verschiedene Projekte als Berater und Prüfer für die BKK (Betriebskrankenkasse).

Aktuelle Projekte

Natürlich erzähle ich keine Details über laufende Projekte, nur soviel: zurzeit arbeite ich an Webseiten vom Bundesministerium für Gesundheit, der Universität Köln (Sag ich’s?) und Krankenkassen. Außerdem geht die Arbeit an Projekten der Friedrich-Ebert-Stiftung oder dem Deutschen Institut für Menschenrechte weiter.

Außerdem unterstütze ich die CONET Solutions GmbH als Berater, Prüfer und Coach.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Ich engagiere mich auch unentgeltlich für Barrierefreiheit in den unterschiedlichsten Projekten zum Beispiel

  • bei der Weiterentwicklung des BITV-Testes durch das Projekt BIK (Barrierefrei informieren und kommunizieren).
  • im Verein SELFHTML e.V.
  • bei der TYPO3-Association (zuletzt beim T3 Accessibility Sprint 2020)
  • Beteiligung an der offiziellen Übersetzung der WCAG 2.0 durch die Aktion Mensch